Zusammensetzung der DSB in Erwartung der Berufung der Direktoren

Die Mitglieder des Direktionsausschusses, das Kenntniszentrum und das Schiedsgericht werden von der Kammer der Volksvertreter auf der Grundlage ihrer Kompetenzen und Erfahrungen auf dem Gebiet des Datenschutzes, ihrer Unabhängigkeit und ihrer moralischen Macht berufen. Gemeinsam arbeiten sie an den rechtlichen, ökonomischen, ethischen und technologischen Herausforderungen der Entwicklung der digitalen Gesellschaft. Die Mitglieder des Direktionsausschusses, das Kenntniszentrum und das Schiedsgericht werden für einen einmal verlängerbaren Zeitraum von sechs Jahren berufen.

Die Mitglieder des Direktionsausschusses, das Kenntniszentrum und das Schiedsgericht müssen noch von der Kammer der Volksvertreter berufen werden. Darum wurde per Gesetz vom 24. Mai 2018 zur Änderung des Gesetzes vom 3. Dezember 2017 entschieden, dass die Mitglieder des Datenschutzausschusses in dieser Übergangsperiode die Aufgaben und Befugnisse der Datenschutzbehörde übernehmen. Das Mandat der Mitglieder der CBPL endet an dem Tag, an dem die Mitglieder des Direktionsausschusses den Eid ablegen und die Erklärung unterzeichnen, dass es keine Interessenkonflikte gibt.

Die festen und stellvertretenden Mitglieder des ehemaligen ASP sind Teil der DSB in ihrer vorläufigen Zusammensetzung:

Willen DebeuckelaereFestes Mitglied
Stefan VerschuereFestes Mitglied
Jo BaretFestes Mitglied
Frank RobbenFestes Mitglied

Gert Vermeulen

Festes Mitglied
Séverine WaterbleyFestes Mitglied
Frank De SmetStellvertretendes Mitglied
Joël LivynsStellvertretendes Mitglied
Serge Mertens de WilmarsStellvertretendes Mitglied
Mireille SalmonStellvertretendes Mitglied
Frank SchuermansStellvertretendes Mitglied
Dirk van der KelenStellvertretendes Mitglied
Ivan VandermeerschStellvertretendes Mitglied